E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
Heidelberg, Gartendenkmalpflege

noch "... eine neue Heidelberger Debatte anfangen"? Rekonstruktion und Gartendenkmalpflege.Symposium der AG Gartendenkmalpflege der VdL in der Bundesrepublik Deutschland mit dem Institut für Europäische Kunstgeschichte der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 17. April 2008, Universität Heidelberg

Vor rund einhundert Jahren wurden in Heidelberg durch Georg Dehio bis heute gueltige Grundsaetze der Denkmalpflege formuliert. Ausloeser waren damals die Auseinandersetzungen ueber einen Wiederaufbau des Heidelberger Schlosses. Gegenwaertig wird in Heidelberg erneut ueber eine Rekonstruktion diskutiert; Gegenstand ist nun der ehemalige Hortus Palatinus. Das Symposium nimmt die aktuelle Debatte zum Anlass, mit Referenten aus Forschung und Praxis, die Rolle von Rekonstruktionen in der Gartendenkmalpflege zu untersuchen und kritisch zu reflektieren. Mit Grundsatzreferaten wird zunaechst in das Thema eingefuehrt. Anhand von Fallbeispielen werden dann der Umgang mit Rekonstruktionswuenschen in historischen Gaerten und denkmalgerechte Loesungen bei (teil-)zerstoerten Gartenanlagen vorgestellt. Zum Abschluss sollen die derzeitigen Rekonstruktionsplaene fuer den Heidelberger Schlossgarten diskutiert werden. Die eintaegige Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachleute aus den Bereichen Gartendenkmalpflege, Denkmalpflege, Landschaftsarchitektur, Kunstgeschichte als auch an interessierte Studierende und Heidelberger Buerger. Veranstalter des Symposiums ist die Arbeitsgruppe Gartendenkmalpflege der VdL zusammen mit dem Institut fuer Europaeische Kunstgeschichte der Universitaet Heidelberg.

Zugehörige Dateien: