E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
Keller, Christoph::0a5b3c11f6dbd968295b84820eabc135

Eine andere Geschichte des Archivs

In der Ausstellungsreihe «Bildarchive» zeigten die Kunst-Werke Berlin e.V. vom 07.07.-04.10.2001 neue Arbeiten von Christoph Keller: den Film «retrograd», Filme der Charité Berlin 1900-1999 (1999), die zwölfteilige Bild-Text-Collage «Archives as Objekts as Monuments» (2000) und die Videoinstallation «Encyclopaedia Cinematographica» (2001). 1967 geboren, studierte Christoph Keller 1987-1992 Mathematik, Physik und Hydrologie in Freiburg, Berlin und Santiago de Chile. In dieser Zeit arbeitete er als Auto und Fotograf u.a. für Die Zeit und Zitty. Von 1996-1999 folgte ein Postgraduierten-Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Seit 1994 nahm Christoph Keller an zahlreichen Ausstellungen teil, erhielt mehrere Preise und Förderstipendien, z.B.: Kunstpreis Ars-Viva des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft (2000), Kunstfonds Arbeitsstipendium Bildende Kunst (2001).

Zugehörige Dateien: