E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
Knauer, Martin

Krieg zwischen "Wirklichkeit" und "Dekorum". Interpretationspotentiale von Bildquellen für die Militärgeschichte (1500-1815)

Der Beitrag fragt nach historiografischen Deutungsansätzen von Kriegs- und Militärdarstellungen in der Kunst des 16. bis frühen 19. Jahrhunderts. Aus frühneuzeitlicher Perspektive wird anhand exemplarischer Werkgruppen und Einzelwerke eine repräsentative Übersicht der dargestellten politisch-militärischen Ereignisse, Themen und Motive versucht. Der Bogen reicht vom Topos des Arte et Marte, über die Druckgrafik des Dreißigjährigen Krieges bis hin zur Schlachtenmalerei der napoleonischen Zeit. Im Fokus steht die Frage nach dem historischen Realitätsgehalt jener Abbildungen. Die Bereitschaft von Historiker/Innen, Kunstwerke im Sinne historischer Quellen als gleichwertiges Analyseinstrument zu berücksichtigen, stößt allzu oft dort an Grenzen, wo es nötig wäre, sich mit Fragen des Dekorums und der Problematik bildlicher Gattungen kritisch auseinanderzusetzen.

Zugehörige Dateien: