E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
Werner, Gabriele::3653d2e1d2413c108afaa5f0bb0b8348

Das Bild vom Wissenschaftler - Wissenschaft im Bild

Gegenstand der Untersuchung sind Wissenschaftlerporträts von Hermann von Helmholtz und von Rudolf Virchow aus dem letzten Drittel des 19.Jahrhunderts. Anhand dieser Beispiele wird der Frage nachgegangen, wie sich in der Malerei der Ort der Autorität von der Geschichtlichkeit des Dargestellten zur Identifizierbarkeit der Person über die sie auszeichnenden wissenschaftlichen Arbeitsutensilien verschiebt. Dieser Prozess wird als Auseinandersetzung zwischen den Medien Malerei und Fotografie beschrieben und innerhalb einer wissenschaftshistorischen Entwicklung, in der diese Arbeitsutensilien für eine instrumentelle Objektivität stehen, aufgrund derer überhaupt erst Autorität hergestellt werden kann.

Zugehörige Dateien: