E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
Naturkatastrophen, Kulturerbe und

Möglichkeiten und Grenzen der Prävention,herausgegeben von Hans-Rudolf Meier, Michael Petzet und Thomas Will

Seit jeher waren die Kulturschoepfungen der Menschheit nicht nur durch den "Zahn der Zeit" und durch Kriege, sondern auch durch Naturgewalten gefaehrdet. Einzelne Katastrophenfaelle haben die Kulturgeschichte und das historische Bewusstsein nachhaltig beeinflusst. Im Zuge der gegenwaertig beobachteten klimatischen Veraenderungen auf der Erde wird vermutet, dass Anzahl und Intensitaet von Naturkatastrophen ansteigen. Sicher ist auf alle Faelle, dass die zerstoererische Gewalt solcher Ereignisse sich durch ihre nahezu simultane weltweite Darstellung in den Medien zunehmend in das Bewusstsein der Menschen einpraegt. Eindrucksvolle internationale Wiederaufbauprogramme fordern auch die Denkmalpflege heraus.

Zugehörige Dateien: