E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
heute, Glasmalerei

Glasmalerei heute: Monumentale Kunst von gestern oder Medium mit Zukunft?Tagung zur aktuellen Situation architekturgebundener Glasgestaltung am 18./19. Mai 2008 im Evangelischen Zentrum Kloster Drübeck am Harz

Nie war das Interesse an Glasmalerei so gross wie heute. Spektakulaere Projekte von Gerhard Richter, Sigmar Polke, Markus Luepertz und Neo Rauch haben international neues Interesse auf diese Kunstgattung gelenkt. Entsprechend hoch ist aber auch der Diskussionsbedarf, der sich auf Selbstverstaendnis und Qualitaetsfragen zeitgenoessischer Glasgestaltung erstreckt. Ist die Glasmalerei eine an den sakralen Raum gebundene Kunst der Vergangenheit, die vor allem fuer die Denkmalpflege interessant ist? Oder kann sie ihre Funktion als praegendes Element der Gegenwartsarchitektur und Gegenwartskunst behaupten, wie dies mit weltweiter Ausstrahlung nach dem Zweiten Weltkrieg insbesondere in Deutschland und Frankreich der Fall gewesen ist? Die Tagung eroertert aktuelle aesthetische Positionen der Glasmalerei, fragt nach ihrem Stellenwert in Architektur und Baudenkmalpflege, nach ihrem Selbstverstaendnis im Spannungsfeld von angewandter und freier Kunst und nach ihrer Zukunft an den Kunsthochschulen. Ein besonderer Akzent liegt auf dem Vergleich der Situation in Deutschland und Frankreich, wozu die offizielle Partnerschaft zwischen dem Bundesland Sachsen-Anhalt und der franzoesischen Region Centre Anlass gibt.

Zugehörige Dateien: