E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
Becker, Anne-Grit

Zu sehen und zu hören. Im Dialog mit Cage, Cunningham, Duchamp, Rauschenberg und Johns.

Bereits im Titel setzt die Ausstellung The Bride and the Bachelors auf eine vertrackt anmutende Beziehungsgeschichte. Von den Arbeiten Marcel Duchamps ausgehend, entwirft die vom Philadelphia Museum of Art organisierte und anschließend in London zu sehende Schau ein dichtes Netz aus Dialogen, in dem die Impulse des Franzosen für den US-amerikanischen Kontext medien- und gattungsübergreifend nachvollzogen werden. Mit John Cage, Merce Cunningham, Robert Rauschenberg und Jasper Johns ist dabei eine historische (Star)Konstellation gewählt, die thematisch und strukturell einen reichen Fundus an Parallelen und Schnittstellen verspricht. Für die konkrete Aufarbeitung der Bezüge, ihrer unterschiedlichen Art und Weise des Funktionierens, stellt der Materialreichtum jedoch auch eine Herausforderung dar. Angeregt durch eine Inszenierung, in der das Visuelle mit dem Akustischen konkurriert, wird das Herstellen der Korrespondenzen für den hörenden Betrachter zu einem Grenzgang durch die eigene Wahrnehmung.

Zugehörige Dateien: