E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
Wasmuth, Georg

Der Placebo-Effekt. Über den Nutzen denkmalpflegerischer Voruntersuchungen

Die einen werden immer genauer, die anderen erliegen der Aufforderung nach schnellen Statements. Haben die denkmalpflegerischen Voruntersuchungen ihr Ziel nicht mehr in Sicht? Muss man die Qualität abfordern, die für die Denkmalpflege notwendig ist oder darf man die denkmalpflegerischen Voruntersuchungen nicht mehr ernst nehmen? Ein Versuch der Kritik am Anschein der Wissenschaftlichkeit in der Bauforschung und die Darstellung der Ergebnisse vergleichender Untersuchungen restauratorischer Voruntersuchungen sollen Art und Weise von Voruntersuchungen in Frage stellen. Kann man es sich weiterhin erlauben immer nur einzelne Gebäude mit nicht standardisierten Methoden zu untersuchen und diese dann in den Aktenordnern verschwinden zu lassen?

Zugehörige Dateien: