E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte
Denker, Christian W.

Schöner verdauen mit Wim Delvoye

Verdauung gibt dem "guten" Leben Form und Inhalt. Ähnlich wie Sexualität, Atmung und Nerventätigkeit, kann sie uns alle ethischen und epistemologischen Überzeugungen vergessen lassen. Bäuche sind Zentren des Stoffwechsels zwischen Oberfläche, Gewissen und Lebensform. Gelingende Verdauungskunst ist mehr als eine Spielerei mit Kot und Speise. Wo Wim Delvoye Kunst gestaltet, da werden Bäuche beachtet, da gibt es Einblick in die Grundlagen des sozialen Miteinanders, da verdauen Menschen und Schweine gemeinsam, da stößt Wittgensteins Spaten auf den harten Fels der Gewissheit, da feiert die Freiheit ein Fest!

Zugehörige Dateien: