. .
E-journal on Visual and Art History
News

18.11.11
CFP: Visualisierte Minderheiten (Dresden, 30-31 März 12)

Probleme und Möglichkeiten der musealen Präsentation von ethnischen bzw. nationalen Minderheiten in Zentraleuropa


19.10.11
Ringvorlesung: Fotografie "Aufzeigen oder Beweisen? (Köln, 19 Okt 11 – 25 Jan 12)

Die Fotografie als Kulturtechnik und Medium des Wissens


15.10.11
CFP: Eco-images (München, 18 - 19 Mar 12)

Altering Environmental Discussions and Political Landscapes


01.10.11
CFP: Image Politics: Pictur(e)ing Climate (Potsdam/Berlin, 19-20 Jan 12)

Visualizations, Imaginations, Documentations


Redaktion Bild Wissen Technik


Tina Kaiser

kaiser[at]kunsttexte.de

Dr. Tina Hedwig Kaiser studierte Kunst-, Film- und Kulturwissenschaften in Berlin und Lüneburg. Ihre Magisterarbeit "Flaneure im Film. La notte und L' eclisse von Michelangelo Antonioni" gewann den Forschungspreis der Universität Lüneburg und erschien 2007 bei Tectum Marburg. 2008 erschien ihre Doktorarbeit  „Aufnahmen der Durchquerung – Das Transitorische im Film“, eine Analyse von Bewegtbildsequenzen, in denen eine subjektive Kamera geht oder fährt, bei Transcript Bielefeld. Sie lebt und arbeitet als Autorin, Lehrbeauftragte für Universitäten und Kunsthochschulen sowie Bild- und Filmwissenschaftlerin in Berlin. Seit 2006 arbeitet sie zudem für unabhängige Kinoproduktionen.


Iris Laner

laner[at]kunsttexte.de

Studium der Philosophie, Bildenden Kunst und Bildnerischen Erziehung in Wien. Abschluss des Studiums mit einer Arbeit zum Beitrag Maurice Merleau-Pontys für ein Denken der ästhetischen Erfahrung. Seit Jänner 2009 Stipendiatin im Rahmen des Graduiertenkollegs "Bild und Zeit" bei eikones, NFS Bildkritik, in Basel mit dem Dissertationsprojekt "Re-Visionen der Zeitlichkeit. Zur Explikation impliziter Zeitlichkeit im abstrakten Bild."
Forschungsbereiche und Interessensfelder: Nachklassische Phänomenologie, Poststrukturalismus und Dekonstruktion; Ästhetik; Bildtheorie; Theorie der Photographie; Repräsentation und Abstraktion.


Inga Schaub
schaub[at]kunsttexte.de

Studium der Kulturpädagogik und der Kulturwissenschaft in  Mönchengladbach und  Amsterdam. Abschluss mit einer Masterarbeit zu Tod und Fotografie. Seit 2009 Doktorandin am Institut für Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einem Dissertationsprojekt zu Tod und Sterben in der Gegenwartskunst. Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. 2010 Mit-Herausgeberin von „Welt – Bild – Theater. Politik des Wissens und der Bilder“.