Transkulturelle Perspektiven

Die Sektion Transkulturelle Perspektiven bietet ein Forum für Forschungsbeiträge zu „nicht-westlicher Kunst und materieller Kultur“. Sie möchte den euro-amerikanisch geprägten kunsthistorischen Kanon um regionale Kunstgeschichten und nicht-westliche Blickwinkel erweitern. Dabei steht Transkulturelle Perspektiven allen Regionen und Epochen bis in die Gegenwart offen und verfolgt einen breiten kunstwissenschaftlichen Ansatz, der nicht nur die „Hochkunst“ umfasst, sondern auch Beiträge zur materiellen Kultur oder etwa regionsspezifische Fallstudien aus der Museumskunde einschließt. Auch theoretische Beiträge zu Global Art sind erwünscht.

Die Sektion ist für Publikationen in deutscher und englischer Sprache ausgelegt. Interessierte AutorInnen sind jederzeit eingeladen, Artikel, Tagungsberichte und Rezensionen für die Sektion vorzuschlagen. Auch Gastredaktionen für Sonderausgaben unter einem thematischen Schwerpunkt sind möglich.